St. Ursen-Loge Nr. 32 Solothurn

Herzlich willkommen

1871 wurde in der Schweiz der erste Bruderbund der Odd Fellows als weltlicher Orden gegründet. Inzwischen bestehen in der Schweiz 27 regionale Vereinigungen. In Solothurn zählen wir rund 80 Mitglieder.
Bei regelmässigen Zusammenkünften werden ethische Grundwerte diskutiert und Freundschaften gepflegt.
Wir bemühen uns, die durch Vorträge und Gedankenaustausch gewonnen Einsichten bewusst im Alltag umzusetzen.
Die Mitgliedschaft bei den Odd Fellows steht allen offen, deren Denken und Handeln von Toleranz und Grosszügigkeit geprägt ist.

Interessiert? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Tag mit Gästen

Die Odd Fellows der St. Ursenloge Solothurn haben zum 200 Jahr Jubiläum in Zuchwil ein neues Logenheim bezogen. An der Gewerbestrasse 2 wurde im letzten Jahr ein Stockwerkeigentum erworben und nach einer intensiven Umbauphase mit Eigenleistungen von vielen Brüdern, konnten wir im Dezember 2018 die Räume beziehen.

Vor 200 Jahren wurden die Odd Fellows in Amerika gegründet und feiern diesen Geburtstag weltweit mit verschiedenen Aktivitäten. Die Devise der Odd Fellows «Freundschaft, Liebe und Wahrheit» beruht auf Werten wie Achtsamkeit, Respekt und Toleranz. Werte, die bei der Entstehung der Odd Fellows genauso gezählt haben, wie sie es heute tun.

Am Samstag, 11. Mai 2019, öffnen die Odd Fellows der Schweiz die Türen ihrer Logensitze für Gäste. Wir freuen uns, Sie herzlich mit Ihrer Begleitperson zu diesem Anlass einzuladen und Ihnen bei dieser Gelegenheit unser neues Logenheim zu zeigen. Für den Anlass haben wir zudem den Mundartliedermacher Ruedi Stuber engagiert.

 

> Bericht Solothurnen Zeitung

 

Hallenweihe neuer Logensitz

Nach einer kurzen intensiven Bauphase wurde die Halle des neuen Logenheims der Odd Fellows Solothurn an der Gewerbestrasse 2 in Zuchwil per Ende Jahr fertiggestellt. Am 11. Januar 2019 fand nun durch die Ordensleitung mit einem eindrücklichen Ritual die feierliche Einweihung statt.

Vorgeschichte
Beim alten Logensitz der OF Solothurn standen in den vergangenen Jahren einige grössere
Investitionen an. Daraus entwickelte sich die Grundsatzfrage, ob sich diese Ausgaben im bisherigen
Logenheim auch wirklich lohnen und ob nicht eine neue Lösung an einem anderen Ort nicht
sinnvoller wäre.

Die Bauarbeiten starteten Ende Juni 2018 und bereits fünf Monate später war das neue Logenheim
betriebsbereit. Dazu war ein Grosseinsatz der Brüder der Odd Fellows Solothurn nötig. Diese setzten
sich mit vielen verschiedenen Aufgaben und Fronarbeiten für das Gelingen des Vorhabens ein. Ein
stark gesteigerter Zusammenhalt und auch ein wenig Stolz für das gemeinsam Erreichte ist klar
spürbar.


Hallenweihe
Der Einladung zur Hallenweihe folgten viele Logen aus der ganzen Schweiz. Erfreulicherweise waren
auch die Frauenlogen mit einer Delegation an dieser besonderen Veranstaltung vertreten. Über 80
Personen erlebten das feierliche Einweihungs-Ritual durch die Ordensleitung der OSOF und die
Schlüsselübergabe von Gross-Sire Hugo Kurz an den Obermeister Hans Lenz in der schönen Halle.
Im zweiten Teil zeigten auch die Schatzmeister 2 / 3 Othmar Giot und Beat Wehrle mit einem
würdigen Essen im Refektorium ihr Können und bewiesen die volle Funktionalität der sehr gut
eingerichteten Küche.

Danke
Ein Dank geht an die Ordensleitung, welche mit dem feierlichen Vollziehen des Rituals einen
würdigen Anlass ermöglichte.
Ein Dank geht an alle Logen, welche uns in finanzieller oder materieller Weise beschenkten.
Ein spezieller Dank geht an alle Brüder der OF Solothurn, welche sich in irgendwelcher Weise zum
Gelingen unseres neuen Logenheimes beteiligten.
Bericht AM Peter Bigler